Scham ist die Wächterin
der menschlichen Würde.
Leon Wurmser

Willkommen auf der Webseite
www.menschenwuerde-scham.de

Fortbildungen und Vorträge
über Menschenwürde und Scham.

Diese Seite wird herausgegeben von Dr. Stephan Marks.

Meine Fortbildungen richten sich an Menschen, die mit Menschen arbeiten: Lehrkräfte, Beratende, Führungskräfte, Staatsbedienstete, Hospiz-Mitarbeitende, Sozialarbeiter, Heilpädadog/-innen, Richter, Supervisoren, Polizisten, Seelsorger, Mitarbeitende in Gefängnissen, Psychotherapeuten, Mediator/-innen und andere helfende, beratende und pädagogische Berufe.

Ziel dieser Veranstaltungen ist es, die Teilnehmenden über die grundlegende Bedeutung von Menschenwürde zu informieren und für einen bewußten und konstruktiven Umgang mit Schamgefühlen fortzubilden.

 

Aktuelle Informationen:

Innerhalb der nächsten Jahre möchte ich ein Büchlein mit "Geschichten von Scham und Würde" herausgeben; dafür sammele ich kurze Erfahrungsberichte, Fallvignetten, Praxisbeispiele und dgl.. Ich lade Sie ein, an diesem Projekt mitzuwirken und mir eine kurze Geschichten (max. 1 Seite) zuzusenden. Am Besten elektronisch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Ich bitte Sie um Verständnis, dass ich evt. nicht alle Beiträge in das Büchlein aufnehmen ann.

 Der nächste Ausbildungskurs für Multiplikator/-innen findet voraussichtlich 2021 in Freiburg i.B. statt. Zur Voranmeldungen kontaktieren Sie mich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Weißt Du, was Du bist?
Du bist ein Wunder!
Du bist einmalig!
Auf der ganzen Welt
gibt es keinen zweiten Menschen,
der genauso ist wie Du.
Und Millionen von Jahre sind vergangen,
ohne dass es je
einen Menschen gegeben hätte wie Dich.
Schau Deinen Körper an,
welch ein Wunder!
Deine Beine, Deine Arme,
Deine geschickten Finger, Dein Gang.
Jawohl, Du bist ein Wunder.
Und wenn Du nachdenkst,
kannst Du dann einem anderen weh tun,
der, wie Du selbst,
auch ein Wunder ist?

Pablo Casals